Buderus Modul EM100 DE,AT,CH,LU Erweiterungsmodul für Logamatic EMS plus

Artikelnummer: 7738110118

Kategorie: Buderus Erweiterungsmodul EM100


190,50 €

inkl. 19% USt. , versandfreie Lieferung

UVP des Herstellers: 328,44 €
(Sie sparen 42%, also 137,94 €)

Auch per Ratenkauf verfügbar.

Lieferzeit: ca. 1 - 3 Werktage

Stk

Zur Zeit kommt es leider vereinzelnd zu Lieferverzögerungen. Sie haben hierzu Fragen ? Tel.: 040-6781955



Erweiterungsmodul für EMS plus für modu-
lierende Kesselkreispumpe, Sammelstör-
meldung, 0-10V Ein-/Ausgang, 2. Gas-
Magnetventil.
HINWEIS: Das Modul EM100 ist der Pro-
duktnachfolger für die EMS Module PM10,
EM10 und VM10, Systemvoraussetzungen
beachten.
-
- Modulierende Drehzahlregelung einer
Kesselkreispumpe (0-10 V oder PWM) in
Verbindung mit Weiche oder Wärmetau-
scher
- Schaltkontakt Sammelstörung (230 V),
0-10V-Eingang zur Temperatur- oder
Leistungsführung eines Gas-/Ölkessels
inkl. Rückmeldung aktuelle Leistung
(0-10 V)
- Ansteuerung eines 2. Gas-Magnetventils
(230 V) für Gas-Wandheizkessel
-
Lieferumfang:
Modul EM100 zur Wandmontage, Montagema-
terial, Installationsanleitung
-
Technische Daten:
Schutzart IP44
Abmessungen (BxHxT): 151 x 184 x 61 mm
Ansteuerung Kesselkreispumpe: PWM oder
0-10V
BUS-Schnittstelle: EMS1.0, EMS2.0
-
Detailbeschreibung EM100:
- Modulierende Kesselkreispumpe, Dreh-
zahlregelung ("Flow Control") über
0-10V (Funktion "wie Vorgängermodul
PM10": Logamatic RC35 ab V1.15 oder
Logamatic RC300 oder RC310 erforder-
lich) in Verbindung mit Weiche oder
Wärmetauscher. Alternativ Pumpen-An-
steuerung über 0-10 V/PWM/PWM-invers.
Die modulierende Kesselkreispumpe
passt den kesselseitigen Volumenstrom
an den Bedarf der Anlage an und ver-
hindert somit, soweit möglich, eine
Rücklaufanhebung des Kessels. Ziel ist
ein optimierter Brennwertnutzen sowie
Stromeinsparung. Die Auswahl 0-10V ist
optimal bei bodenstehenden Kesseln
(z.B. Magna3), die Auswahl PWM ist op-
timal bei Wandgeräten GB162 mit werk-
seitiger Pumpengruppe einsetzbar.
- 3 Regelungsarten auswählbar:
- Brennerleistung: Pumpe moduliert pa-
rallel zur Kesselleistung Anwendung,
falls kein Weichenfühler möglich
- Differenz Vorlauftemperatur Kessel -
Weiche, Anwendung: Weiche mit Fühler
- Differenztemperatur Kesselvorlauf zu
Kesselrücklauf, WE: Delta-T=40K, An-
wendung: Wärmetauscher (nur Kessel
mit internem Rücklauffühler: GB162,
GB192, GB212, KB192, KB372, GB402,
GB312)
-
Systemvoraussetzung modulierende Kessel-
kreispumpe:
- Wärmeerzeugerbaureihen: Logano plus
KB372/GB312/GB402, Logamax plus GB162.
Kompatible Kesselkreispumpen: Grundfos
Magna 3, Wilo Stratos Maxo, Biral Mo-
dul A mit Zubehör Signalmodul BIM B3
und Temperaturregler CT-20
- Inbetriebnahme der Kesselkreispumpe
durch Buderus Werkskundendienst nur
möglich bei Pumpenbaureihe Grundfos
Magna 3
- Eingang für Störmeldekontakt Kessel-
kreispumpe, zur Nutzung der Störmelde-
funktion muss die Kesselkreispumpe
über einen Störmeldekontakt verfügen
(Öffner-/Schließerkontakt, potenzial-
frei)
- Gemeinsamer EM100-Weichenfühler für
Kesselbetrieb und Pumpenbetrieb bei
EM100 OF04.04, MC110 V2.08, RC310
V74.01 und MC400 OF02.05. (bei Gas-
Wandgeräten bzw. älteren Versionen
getrennte Weichenfühler für Kessel-
betrieb und Pumpenbetrieb erforder-
lich).
- Anzeige Sammelstörung, Ausgang 230 V
- 0-10V Eingang zur stetigen externen
Wärmeanforderung einer 1-Kesselanlage
durch eine übergeordnete Regelung als
Temperaturvorgabe. Hinweis: in Mehr-
kesselanlagen ist für die 0-10V Vor-
gabe Logamatic 4000/5000 empfohlen
oder alternativ das Modul MC400
- Rückmeldung aktuelle Geräteleistung
über 0-10V-Ausgang
- Ansteuerung 2. Gas-Magnetventil (bei
Flüssiggas) für Gas-Wandheizkessel
Gerätebaureihen GB162, GB172, GB182i,
GB192i (bei bodenstehendem Kessel
muss diese Funktion über Modul UM10 +
GM10 realisiert werden)
- HINWEIS: Das Modul EM100 ist Produkt-
nachfolger für die EMS-Module PM10,
EM10 und VM10. Das EM100 ist als Er-
satzteil für diese verwendbar: Module
PM10, EM10, VM10 müssen dann gegen 1
gemeinsames Modul EM100 für alle 3
Funktionen ausgetauscht werden. Falls
nur die identischen Funktionen PM10/
EM10/VM10 benötigt werden, kann eine
vorhandene System-Bedieneinheit RC35/
300/310 in der Anlage bleiben und muss
nicht ausgetauscht werden
- Hinweis: das EM100 bietet vollen Funk-
tionsumfang ab Version EM100 OF04.04,
MC110 V2.08, RC310 V74.01 und MC400
OF02.05. Bei älterem Softwarestand ist
die Funktion u.U. eingeschränkt
-
Inbetriebnahme:
- Die Grundkonfiguration des Moduls er-
folgt direkt über die Einstellung des
Adresscodierschalters am Modul. Somit
sind Grundfunktionen wie Sammelstör-
meldung und 0-10V Temperaturvorgabe
auch ohne weitere Systembedieneinheit
mit dem Modul EM100 realisierbar. Je
nach genutzter weiterer Funktion ist
eine Systembedieneinheit erforderlich
- Inbetriebnahme der Kesselkreispumpe
durch Buderus Werkskundendienst nur
möglich bei Pumpenbaureihe Grundfos
Magna 3
Buderus-Artikel-Nr.: 7738110118